gr gomba 1 Wie in vielen anderen Gemeinden gab es auch im Städtle früher eine Wasserstelle, den sogenannten „Gomba“.

Um die Kinder von diesem oft tiefen Wasser fern zu halten wurde ihnen die Geschichte vom „Gomba-Goischt“ erzählt, der aus dem Wasser steigen und sie holen würde, wenn
sie sich diesem zu sehr näherten.
 
Mit diesem Hintergrund wurde die damit jüngste Gruppe der Trochtelfinger Fasnet 1991/92 gegründet. Anfänglich trugen sie blaue Leinenhosen und bemahlte Kittel.

Doch nach drei Jahren „Entwicklungszeit“ traten sie mit einem neuen Häs auf. Das Häs besteht aus braunen und grünen Filzblättern, die Masken sind unterschiedlich gestaltet, einmal schaurig, böse blickend andere wiederum mit einem freundlich verschmitzen Lächeln.

15 Goischter gibt es 2015.
gr gomba 2

gr gomba 3

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com